• Ingo Pahl

Dankeschön für die Kam. der FF Kremmen

Die Stadt Kremmen bedankt sich bei den Kameraden und -dinnen für die geleisteten Einsatzstunden bei den Wald und Flächenbränden im Juli 2018.

In diesem Monat wurden 30 Brand-Einsätze, davon Zwei in Treuenbrietzen und ein Einsatz in Fichtenwalde gefahren.

Zum Start spielte der Posaunenchor Kremmen-Hohenbruch.

Bürgermeister Sebastian Busse sprach den 122 Einsatzkräften seine Hochachtung und besonderen Dank für die geleistete Arbeit aus. In 2017 hatte Kremmen 135 Einsätze, in 2018 sind es jetzt schon über 200! Somit ist damit zu rechnen, das sich die Einsätze in 2018 gegenüber 2017 verdoppeln werden.

Spontan boten die Rhinland Fleischerei und der Landwirt Jörg Schellmann jeweils ein Schwein für die Veranstaltung an. Die Fleischerei Hohensee lieferte die Suppe und das Equipment. Für die Getränke, mit jeweils einem Fass Bier, sorgten das Gasthaus zur Tenne und Uwe Kersten. Er dankte auch RW Flatow, auf deren Gelände die Veranstaltung statt fand.


Der Pfarrer Thomas Triebler betonte in seiner Ansprache auch noch einmal die Wichtigkeit des Ehrenamtes bei der Feuerwehr.

"Dj Smily" und Maurice Müller haben kostenfrei ihre Tontechnik zur Verfügung gestellt und sorgten für den musikalischen Hintergrund!

Weiterhin stand auf dem Programm "Der Spielmann" zur Kinder Unterhaltung, eine Stepp-Tanzgruppe aus Linum und eine Abordnung des Kremmener Karneval Vereins die mit einigen Liedern zur guten Stimmung beitrugen,

Weitere Fotos: hier


Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Wir gratulieren!

Landrat Ludger Weskamp lenkt seit Mitte 2015 als Landrat die Oberhaveler Geschicke. Am Samstag gaben sich die Schulleiterin Claudia Ruh und der gebürtige Paderborner das Jawort. Der Kreisfeuerwehrverb