top of page
  • Öffentlichkeitsarbeit

Matrimonium parium

Aktualisiert: 2. Mai 2023


Eine Hochzeit unter Gleichen konnten die Ortsfeuerwehren Wensickendorf und Schmachtenhagen mit ihren geladenen Gästen am gestrigen Abend im Gasthof Niegisch feiern.


Dem Zusammenschluss der beiden Wehren zu der neuen "Einheit Ost" voran gegangen war eine zweijährige "Verlobungsphase", in der die beiden Wehren gemeinsame, erfolgreiche Ausbildungen absolvierten, jeden Freitag den aktiven Dienst miteinander teilten und alle zwei Wochen der Dienst der Jugendfeuerwehr zusammengelegt wurde.

So konnte die durchschnittliche Tageseinsatzbereitschaft auf 7,3 Kameradinnen und Kameraden deutlich erhöht werden.

Gegründet in den Jahren 1905 (Wensickendorf) und 1907 (Schmachtenhagen), mit zuletzt einer Stärke von 17, b.z.w. 24 aktiven Kameradinnen und Kameraden war die Tageseinsatzbereitschaft nicht immer optimal zu planen und zu besetzen.


Der höchsten Maxime - dem Brandschutz - folgend, bewiesen beide Seiten, dass vorausschauendes Denken und Handeln mit Bedacht ihr gemeinsames Credo ist und dass dieses eine ausgezeichnete Grundlage für eine dauerhafte Ehe bildet.

Mit dann 40 Mitgliedern im aktiven Dienst, davon drei Zugführer, sechs Gruppenführer, 15 Atemschutzgeräteträger, 21 Maschinisten und 40 in der ersten Hilfe Ausgebildeten, ist die Einheit Ost gut vorbereitet auf die kommenden Anforderungen.


Eine gemeinsame Wache für die Fahrzeuge MTW, TSA, LF 10/6, TLF 20/40 und TSF-W ist das nächste Ziel, das sich die Leitung unter Ortswehrführerin und Hauptbrandmeisterin Anja Klemer-Koch und ihre Stellvertreter Oliver Koch und Patrick Mademann vorgenommen haben.


Aus der Politik richteten die Grußworte Bürgermeister Alexander Laesicke, Nicole Walter-Mundt und Dirk Blettermann sowie weitere Persönlichkeiten aus dem öffentlichen Leben an die neu entstandene Einheit.




169 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Commentaires


bottom of page