Dankeschön für die Kam. der FF Kremmen

Die Stadt Kremmen bedankt sich bei den Kameraden und -dinnen für die geleisteten Einsatzstunden bei den Wald und Flächenbränden im Juli 2018. In diesem Monat wurden 30 Brand-Einsätze, davon Zwei in Treuenbrietzen und ein Einsatz in Fichtenwalde gefahren. Zum Start spielte der Posaunenchor Kremmen-Hohenbruch. Bürgermeister Sebastian Busse sprach den 122 Einsatzkräften seine Hochachtung und besonderen Dank für die geleistete Arbeit aus. In 2017 hatte Kremmen 135 Einsätze, in 2018 sind es jetzt schon über 200! Somit ist damit zu rechnen, das sich die Einsätze in 2018 gegenüber 2017 verdoppeln werden. Spontan boten die Rhinland Fleischerei und der Landwirt Jörg Schellmann jeweils ein Schwein für

Besuch der Kameraden aus Polen, Weißrussland und Vogelsberg (Hessen)

Am Donnerstag konnten wir unseren Besuch, der Kameraden aus Polen, Weißrussland und Vogelsberg (Hessen) in einem Hotel in Velten, bei einem gemeinsamen Abendessen, begrüßen. Weitere Fotos vom 1. Tag: hier Auf Wunsch der Gäste starteten wir am Freitag in Richtung Berlin Spandau und besuchten die Spandauer Acraden und einen Baumarkt. Auf dem Weg nach Rheinsberg wurde ein Imbiß - Stopp am "Karls Erdbeerhof" eingelegt. Dann ging es weiter nach Rheinsberg, hier wurde das Schloss und die alte Wache unter fachkundiger Führung von Chris Koch besichtigt. Besonders interessant war die anschließende Besichtigung vom Hafendorf Rheinsberg.Hier wurde uns auch das dort befindliche Löschboot fachkundig erkl

60 Jahre Musikzug FF Hohen Neuendorf

Im Rahmen des "Herbst-Festes" feierte der Musikzug der FF Hohen Neuendorf seinen 60. Geburtstag. Uwe "Lumpi" Schröder ist seit 1990 musikalischer Leiter der Truppe. Selbst, ist er schon seit seinem 9. Lebensjahr dabei und ist somit mit seiner 50 jährigen Mitgliedschaft das "Urgestein" der Musikanten. Befreundete Musikzüge sind zur Gratulation aus Hamburg, Putlitz und Neuseddin angereist und haben jeweils mit ihrem musikalischen Beitrag gute Stimmung gemacht. Unter Anderen gratulierte auch der Bürgermeister Steffen Apelt sowie die Wehrführung der FF Hohen Neuendorf. Weitere Fotos hier ... #Nachricht

100 Jahre Nowe Opole

Auf Einladung des Landrates aus Siedlce, ist eine Delegation am Freitag, zum 100sten Geburtstag der Feuerwehr Nowe Opole, nach Polen gereist. Bis Warschau (hier die Skyline) war die Fahrt recht zügig. Für den folgenden Weg über die Landstraße war Geduld gefordert. Durch hohes Verkehrsaufkommen und einen schweren Unfall gab es verschiedene Staus. Am Samstag besuchten wir eine landwirtschaftliche Ausstellung (ähnlich Grüne Woche) Am "Oberhavel Stand" wurden wir erst einmal mit Getränken (aus der Heimat!) versorgt. Am Sonntag traf man sich vor der Kirche für einen Gottesdienst. Jede Feuerwehr brachte ihre Fahne mit, mit der man dann in der Kirche Aufstellung nahm. Nach dem Gottesdienst setzte